Menü

HTC 8X – Geocaching im Fokus


Es ist soweit, mein erstes Cache ist gefunden. Ich habe zwei veschiedene Programme ausprobiert. Ich habe letztendlich zuerst mit der Geocaching Live App gesucht. Es hat wirklich riesen großen Spaß gemacht und ich kann es definitiv weiterempfehlen. Die App ist recht einfach zu bedienen. Man gibt an wo man suchen möchte und schon werden einem die nahe gelegenen Verstecke angezeigt. Aus der Beschreibung kann man schon ein wenig auf die Art des Versteckes schließen. Zudem ist auf einer Skala von eins bis fünf der Rätselschwierigkeitsgrad und die Gangbarkeit vom Gelände vermerkt. Sobald man sich eins ausgesucht hat klickt man auf das gewünschte und findet einige Informationen. Die Gegend wird beschrieben und ein wenig Geschichte erzählt. Die Tipps finden sich meist weiter unten und führen den Cacher in die richtige Richtung. Mithilfe eines Kompass kann man sich ein wenig orientieren.

 

Startseite des Apps Geocaching Live

Hier ist es also versteckt, nur noch finden =)

Mit dabei ist ein Kompass, so kann man das Versteck leichter finden.

Um dieses Denkmal für den Chemiker und Apotheker bin ich geschlichen. Ist wirklich gut versteck.

In der Box waren lustige Kleinigkeiten. Da ich nichts dabei hatte was ich hätte reinlegen können, habe ich ich nur in das kleine Logbuch eingetragen.

QR Code von der kostenlosen App Geocaching Live.

Mit dem OpenCaching7 hatte ich leider nicht so viel Erfolg. Die Rätsel sind wirklich nicht so leicht. Man sollte genügend Zeit einplanen. Ich hatte leider nicht genug um das Rätsel zu lösen und hab das Versteck „noch!“ nicht gefunden. Die Bedienung ist ebenso leicht wie die der App Geocaching Live. Nach Angabe eines Ortes, einer Postleitzahl oder Sehenswürdigkeit bietet GeoCaching Live die umliegenden Verstecke in einer nach der Entfernung sortierten Liste an. Wer das ganze lieber visuell studieren möchte, kann sich das ganze auf einer Karte anzeigen lassen. Auch der Zugriff auf die hilfreichen Informationen der einzelnen Caches ist gut strukturiert und übersichtlich. Kleines Extra: Geocaching Live greift auf die integrierte App zur Wegbeschreibung zu und leiten einen Richtung Cache. Sehr praktisch, wenn man nicht in der unmittelbaren Nähe ist!

Einfach einen Standort eingeben und Geocaching Live bietet einem passende Caches an.

Nette Umschreibungen aber auch leichte oder schwerere Rätsel bietet einem die Cacheinfo

Hier kann man sich die App runterladen.

Beide Apps haben ihre Vor- und Nachteile.  Die  Geocaching Live App ist sehr einfach zu bedienen und das Versteck war wirklich toll! Ob nun alle so schön sind wage ich nicht zu sagen, werde aber sicher wieder auf  Jagd gehen und davon berichten. Bei der kostenlosen Variante gilt zu beachten, das einem nur die Details zu drei Verstecken pro Tag angezeigt wird. Wer nicht auf gut Glück losziehen will, sondern erst die Informationen zu den Caches lesen möchte, sollte schon vorher gut auswählen. Wer die App mit allen Funktionen nutzen will muss 30 US-$ pro Jahr aufbringen.

OpenChaching7 ist eine tolle und es macht wirklich Spaß damit auf Suche zu gehen. Vor allem Rätselliebhaber werden ihre Freude haben. So kann man die meisten Verstecke nur finden, wenn die beigefügten Rätsel gelöst werden. Man sollte also mehr Zeit einplanen und sich vielleicht vorher schon ein wenig Gedanken machen. Die Beschreibungen sind wirklich super und oft sehr lustig, aber auch informativ. Diese  App ist mein persönlicher Favorit, auch wenn ich das Versteck nicht in der Kürze der Zeit gefunden habe. Ich werde es, sobald ich mehr Zeit habe nochmal versuchen und dann werde ich es finden Ha Ha

P.S. Vielen Dank für die tolle Idee. Echt eine tolle Freizeitbeschäftigung!