Menü

KAAAFFEEEEE – Selection des Jahres 2016


sdr

MMhhh es duftete nach frischen Kaffee und ja es ist wieder Kaffee -Test – Zeit.
Melitta bring jedes Jahr eine neue Selection heraus und ich habe die Ehre mit 2999 Anderen die Sorte als einer der Ersten probieren zu dürfen.
Mein erster Eindruck : Sie riecht kräftig und der Kaffeegeruch zieht durch das ganze Wohnung. Vielversprechend, ich bin gespannt.
Offiziell wird die Bohne wie folgt beschrieben:

Sie begeistert mit ihrem würzigen Charakter mit zartherben Kakao-Noten. Das liegt u.a. an den Altura Mexicana Bohnen, die diesen Geschmack prägen. Diese besondere Kaffeebohne reift im südlichen Hochland Mexicos in der Region Chiapas, in der einst die Wiege der Maya-Hochkultur war, unter optimalen klimatischen Bedingungen. Durch die speziell abgestimmte Röstung wird das volle Geschmacksprofil dieses einzigartigen Kaffees mit einer zartherben Kakao-Note offenbart.

Erster Versuch:
Wir brauchten ein paar Anläufe um unsere Maschine optimal auf die Bohne

einzustellen. Zuerst war es sehr bitter aber das wurde dank der richtigen Einstellung wesentlich besser. Eine leicht bittere Note schmecke ich trotzdem, allerdings trinke ich mein Kaffee mit Milch und da verschwindet es gänzlich. Also nur für Liebhaber des puren schwarzen Goldes könnte das vielleicht zu bitter sein.
Die zartherbe Kakao-Note schmecke ich auch nach langen Versuchen nicht. Es ist ein recht starker Kaffee und ich trinke ihn auch sehr gerne als Cappuccino und Latte Macchiato.

dav

Die Bohne ist sehr dunkel, sprich lange geröstet. Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Ich habe bei einer Reportage gesehen, dass dadurch eine schlechte Qualität überdeckt werden kann. Allerdings sollte man vielleicht nicht alle starken Röstungen unter Generalverdacht stellen, denn das Aussehen ist einfach toll. Die Bohne glänzt sehr, was zwar optisch schick aussieht allerdings habe ich mir um meine Maschine Sorgen gemacht. Kurz nach meiner Nachfrage kam prompt eine Mail mit der Erklärung:

„Das sind Kaffeeöle, die während der Röstung aus den Kaffeebohnen heraustreten und dabei glänzende „Flecken“ bzw. Öltröpfchen auf deren Oberflächen bilden. Das ist aber überhaupt nicht bedenklich, sondern ein ganz normaler Vorgang.“

 

dav

In dem Testpaket waren noch die Sorten Speciale, LaCrema und Espresso. Der Espresso ist nach meinem Geschmack ein wenig zu bitter. Der LaCrema und der Speciale sind lecker und mag ich sehr gerade weil er sehr mild ist kann man ihn auch gleich früh oder noch abends trinken und ist daher mein absoluter Favorit.

Wie mögt ihr euren Kaffee?

 

Hinterlassen Sie eine Antwort


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *